Die Klinik im Überblick

Die Klinik für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie der Ruppiner Kliniken bietet das volle Notfall- und Elektiv-Spektrum der Hirn- und Wirbelsäulenchirurgie. Die Schwerpunkte bilden Hirn- und Rückenmarkstumoren, Gefäßprozesse des zentralen Nervensystems, Liquorzirkulationsstörungen, Schädelhirnverletzungen, periphere Nervenschädigungen sowie degenerative und traumatische Wirbelsäulenerkrankungen.

Für die individualisierten Behandlungskonzepte bei der Therapie neurochirurgischer Erkrankungen kann das Klinikteam auf eine Vielzahl neuester Technologien auf dem höchsten medizinischen und technischen Stand zurückgreifen. Das ärztliche und medizinisch-technische Team der Neurochirurgie hat eine junge, moderne Struktur und versteht sich in erster Linie als Dienstleister gegenüber den Patienten.

Die enge Zusammenarbeit mit Haus-/Fachärzten und anliegenden Krankenhäusern sowie die interdisziplinäre Abstimmung mit anderen Fachbereichen bei Anpassung der Behandlung an das individuelle Krankheitsbild der Patienten erlauben uns die bestmögliche 24-stündige regionale und überregionale Versorgung sämtlicher neurochirurgischer Krankheitsbilder.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Anpassung auf die aktuellen Standards ist auch durch das Lehrangebot für angehende Fachärzte (Weiterbildung), Medizinstudierende (Ausbildung) und Fachärzte (kontinuierliche Fortbildung) gesichert.

Kurzkontakt
Sekretariat: Katrin Stelter
(03391) 39-47610
(03391) 39-47609
Ausstattung
  • Behindertengerecht
  • Telefon
  • Fernsehgerät
  • Mehrbettzimmer
  • Fahrstuhl
  • Internet
  • Nichtraucher
  • Zweibettzimmer
  • Einbettzimmer
Ärzte-Finder
Ärzte-Finder